Logo Wiener Hofmusikkapelle
Logo Bundeskanzleramt Österreich

Seitenpfad

Inhalt

Joseph Mayseder

Messe Es-Dur

Wiener Sängerknaben, Herrenchor der Wiener Staatsoper, Choralschola der Wiener Hofburgkapelle, Wiener Philharmoniker, Wolfgang Kogert, Erwin Ortner

Messe Es-Dur, op. 64

Joseph Mayseder, Solospieler des Orchesters der Wiener Hofoper und seit 1830 auch Violin-Direktor (Konzertmeister) der Wiener Hofmusikkapelle, komponierte zahlreiche Violinvirtuosenwerke und Kammermusik sowie als bedeutendes Spätwerk die Messe op. 64. Die Messe ist für gemischten Chor, Streicher, Fagotte, Klarinetten, Hörner, Trompeten, Posaunen sowie Pauke komponiert. Mayseder verzichtet zugunsten des Chors auf die sonst üblichen Gesangssoli. Dem innigen Adagio des „Kyrie“ folgt ein dreiteiliges „Gloria“. Rasche Staccato-Sechzehntel-Figuren der Violinen kennzeichnen das „Gloria“ und „Quoniam“. Das dazwischen liegende „Qui tollis“ (Larghetto) wird von einem den Chor umspielenden Klarinettensolo geprägt. Der Mittelteil des dreiteiligen „Credo“ ist ein getragenes „Et incarnatus“ (Adagio). Das „Sanctus“ in H-Dur beginnt in stimmungsvollem Pianissimo, gefolgt von einem kurzen „Benedictus“ in G-Dur. Nach dem „Agnus Dei“ in g-Moll kehrt Mayseder mit dem „Dona nobis“ nach Es-Dur zurück und schließt damit den Bogen zum musikalisch in den letzten Takten gleichen Kyrie. Die Uraufführung der Messe fand am 18. Juni 1848 in der Wiener Hofburgkapelle statt. Sie wurde von 1875 bis 1935 an 49 Neujahrstagen aufgeführt und hatte daher den Beinamen „Neujahrsmesse“. Die Beliebtheit der Messe ist durch 128 Aufführungen in der Hofkapelle eindrucksvoll belegt, wo sie bis zu drei Mal pro Jahr angesetzt war. Zuletzt erklang sie 1940. Im Druck erschien die Messe erst 18 Jahre nach der Uraufführung im Jahr 1866. Raimund Lissy

Dirigent: Erwin Ortner
Organist: Wolfgang Kogert
Chor: Wiener Sängerknaben, Herrenchor der Wiener Staatsoper und Choralschola der Wiener Hofburgkapelle
Orchester: Mitglieder der Wiener Philharmoniker

Kartenreservierung unter office@hofmusikkapelle.gv.at

Der Online-Kartenverkauf erfolgt über Culturall:

Karten online kaufen (Culturall)
Bläser der Wiener Hofmusikkapelle während der Messe