Logo Wiener Hofmusikkapelle

Seitenpfad

Datenschutz

Inhalt

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung der Wiener Hofmusikkapelle nach Art. 13 DSGVO

Ein verantwortungsbewusster Umgang mit personenbezogenen Daten ist für die Wiener Hofmusikkapelle als nachgeordnete Dienststelle des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport selbstverständlich. Aufgrund der Weiterentwicklung unserer Webseiten und der Implementierung neuer Technologien können Aktualisierungen der Datenschutzerklärung nötig werden. Wir empfehlen Ihnen daher, sich diese Datenschutzerklärung ab und zu erneut durchzulesen.
 

Rechtsgrundlagen Datenschutz


Serverlogs

Jeder Ihrer Zugriffe auf die Website der Wiener Hofmusikkapelle wird in einer Protokolldatei (Serverlogs) für eine begrenzte Zeit von 1 Jahr mit folgenden Daten gespeichert:

  • Pseudonymisierte IP-Adresse der/des Anfragenden (die letzten beiden Stellen der IP-Adresse werden gekürzt)
  • Anfragedetails und Zieladresse
  • Name der abgerufenen Datei und übertragene Datenmenge
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
  • Bearbeitungsdauer des Requests in Mikrosekunden
  • Browser-Fabrikat, -Version und Betriebssystem
  • Referrer
  • Version des verwendeten http-Protokolls
  • http-Statuscode, der Aufschluss über erfolgreiche Antwort, Weiterleitung oder Fehler gibt
  • Datenmenge der Anfrage und des Abrufs

Zweck

Diese Daten dienen ausschließlich der Überprüfung der Systemsicherheit. Es erfolgt keine personenbezogene Auswertung oder Profilbildung.

Rechtsgrundlage

Die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung gründet auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO: Die Verarbeitung dient der Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen.

Bereitstellung der Daten

Die Bereitstellung personenbezogener Daten für den Zweck ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Die Nichtbereitstellung ist möglich, wenn ein Besuch der Website unterbleibt.

Empfängerkategorien

Gegebenenfalls Auftragsverarbeiter der Wiener Hofmusikkapelle. Es erfolgt keine personenbezogene Auswertung oder Profilbildung. Dessen ungeachtet, behalten wir uns vor, Ihre IP-Adresse bei Angriffen auf die Internetinfrastruktur des Ressorts auszuwerten. Im Fall des Verdachts einer strafbaren Handlung sind die Daten nach den dafür geltenden Vorschriften an die Strafverfolgungsbehörden zu übermitteln.

Speicherdauer

Die Daten und Informationen verbleiben auf der Website, solange dies für den jeweiligen Zweck erforderlich oder vertraglich vereinbart ist. Im Fall, dass Einwilligung die Grundlage der Verarbeitung ist, so lange die Einwilligung nicht widerrufen wird.

Hinweis zu den Betroffenenrechten

Von den Betroffenenrechten stehen in Fällen, in denen die Datenverarbeitung auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a oder b DSGVO erfolgt, das Recht auf Widerspruch gemäß Art. 21 DSGVO nicht zu. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgt, die Rechte auf Löschung und Datenübertragbarkeit gemäß Art. 17 und 20 DSGVO treffen nicht zu.

E-Mailing, Bestellungen und sonstige Kontakte

Daten, die Sie uns per E-Mail (beispielsweise Anmeldung zu Veranstaltungen, Inputs zu Fragen) bekannt geben, werden von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verantwortungsvoll behandelt.

Die Möglichkeit, Ihre Kontaktdaten bereit zu stellen, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der Daten zu erteilen sowie Hinweise auf Ihre Rechte nach der DSGVO einschließlich des Rechts auf Widerruf Ihrer Einwilligung finden sie beim jeweiligen Serviceangebot. Im Fall Ihrer Einwilligung werden Ihre Daten nur für den jeweiligen Zweck, für den Sie sie zur Verfügung stellen, genutzt. Die Daten werden gespeichert, so lange sie für diesen Zweck erforderlich sind und Sie Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung nicht widerrufen haben.

Cookies

Die Website der Wiener Hofmusikkapelle verwendet keine Cookies.

Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Website

Auf der Website der Wiener Hofmusikkapelle wird das Tool Webalizer Xtended für Zwecke der Analyse des Nutzerverhaltens verwendet. Die Analyse des Nutzerverhaltens ist wichtig, da auf diese Weise die Nachfrage nach Inhalten analysiert und so das Online-Angebot optimiert werden kann. Die erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Über das Tool „Webalizer Xtended“ werden nur statistische Daten erhoben, wie z.B. die am häufigsten besuchten Webseite-Inhalte, die am häufigsten genutzten Browser, die Länder aus denen die meisten Abfragen stammen. Die häufigsten Verweise, über die Besucher auf die Website der Hofmusikkapelle gelangt sind, sowie die häufigsten Ein- und Ausgangsseiten werden tabellarisch erfasst.

In der von uns verwendeten Variante arbeitet das Tool „Webalizer Xtended“ mit der pseudonymisierten IP-Adresse. Hierfür werden die letzten beiden Stellen der IP-Adresse 0 gesetzt. Bei IPv4-Adressen betrifft das die letzten 8bit, bei IPv6-Adressen die letzten 80bit.

Die Datensätze werden auf unserem Webserver gespeichert und ausschließlich zu statistischen Zwecken hausintern ausgewertet. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte findet zu keinem Zeitpunkt statt. Das Tool „Webalizer Xtended“ nutzt keine Cookies.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung unter Verwendung von „Webalizer Xtended“ in der beschriebenen Form ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Durch das Tool „Webalizer Xtended“ erfahren wir, wie die Webseite genutzt wird und können so unser Online-Angebot stetig optimieren. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung

Die gespeicherten statistischen Informationen werden von uns spätestens nach einem Jahr gelöscht.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer kann der Speicherung dieser Informationen per Mitteilung an office@hofmusikkapelle.gv.at widersprechen.

Veröffentlichung von Informationen mit personenbezogenen Daten

Eine Veröffentlichung von personenbezogenen Daten (insbesondere Namen) in der Website der Wiener Hofmusikkapelle (beispielsweise Mitglieder des Ensembles, Ansprechpersonen für verschiedene Themen, Teilnehmende an Veranstaltungen, Empfängerinnen und Empfänger von Auszeichnungen und Preisen) erfolgt zum Zweck von Kontakt- und Vernetzungsinformationen beziehungsweise zur Dokumentation.

Zweck

Öffentlichkeitsarbeit der Wiener Hofmusikkapelle. 

Rechtsgrundlagen

Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung gründet,

  • sofern die Einwilligung der betroffenen Person zur Veröffentlichung vorliegt, auf Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO: Die betroffene Person hat in die Verarbeitung der Daten zu dem Zweck eingewilligt.
  • sofern die Veröffentlichung auf vertraglicher Grundlage erfolgt, auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO: Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei der Betroffene ist oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage des Betroffenen erfolgen.
  • sonst auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO: Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich.

Bereitstellung der Daten

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist nicht gesetzlich vorgeschrieben, sie kann vertraglich vorgeschrieben sein. Die Nichtbereitstellung hätte zur Folge, dass eine Verwendung der personenbezogenen Daten zur Information der Öffentlichkeit nicht möglich wäre.

Empfängerkategorien

Die Daten werden nicht übermittelt. Sie sind für die Besucherinnen und Besucher der Website zugänglich. Gegebenenfalls haben Auftragsverarbeiter des Ressorts Zugang zu den Daten.

Speicherdauer

Die Daten und Informationen verbleiben auf der Website, solange dies für den jeweiligen Zweck erforderlich oder vertraglich vereinbart ist. Im Fall, dass Einwilligung die Grundlage der Verarbeitung ist, so lange die Einwilligung nicht widerrufen wird.

Hinweis zu den Betroffenenrechten

Von den Betroffenenrechten stehen in Fällen, in denen die Datenverarbeitung auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a oder b DSGVO erfolgt, das Recht auf Widerspruch gemäß Art. 21 DSGVO nicht zu. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgt, die Rechte auf Löschung und Datenübertragbarkeit gemäß Art. 17 und 20 DSGVO treffen nicht zu.

Profiling

Es werden keine personenbezogenen Nutzerprofile erstellt.

Speicherdauer

Unbeschadet der allfällig zu den Anwendungen getroffenen Angaben weisen wir darauf hin, dass Ihre Daten gelöscht werden, sobald sie nicht mehr benötigt werden oder eine der anderen Lösch-Voraussetzungen gemäß Art. 17 DSGVO zutrifft. Ihre sonstigen Anfragen an die Wiener Hofmusikkapelle werden in Papier oder elektronischer Form gemäß den für die Aufbewahrung von Schriftgut geltenden Fristen aufbewahrt. Die Verwendung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich für die unmittelbare Korrespondenz mit Ihnen.

Übermittlung der personenbezogenen Daten an Dritte

Im Übrigen werden Daten, soweit und so lange sie im Rahmen der Website oder der angeführten Serviceangebote personenbezogen verarbeitet werden, ausschließlich im Rahmen gesetzlicher Verpflichtungen, etwa wenn dies durch Gerichtsentscheidung oder im Falle von Angriffen auf die Internetinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich wird, an Dritte übermittelt.

Minderjährigenschutz

Personen unter 14 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Wir fordern keine personenbezogenen Daten von Kindern und Jugendlichen an. Wissentlich sammeln wir solche Daten nicht und geben sie auch nicht an Dritte weiter.

Bei einem Angebot von Diensten der Informationsgesellschaft, das einem Kind direkt gemacht wird, ist die Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Kindes rechtmäßig, wenn das Kind das vierzehnte Lebensjahr vollendet hat. 

Links zu Webseiten anderer Anbieter

Unser Online-Angebot enthält Links zu Webseiten anderer Anbieter. Wir haben keinen Einfluss darauf, ob diese Anbieter die Datenschutzbestimmungen einhalten.

Ihre Rechte

Hinweis auf Betroffenenrechte

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde.

Sie können die folgenden, Ihnen nach der Datenschutz-Grundverordnung zustehenden Rechte mittels formlosen Antrags an die Wiener Hofmusikkapelle wahrnehmen:

  • Sie haben das Recht auf Auskunft, d.h. Sie können eine Bestätigung darüber verlangen, ob Daten, die sich auf Ihre Person beziehen, verarbeitet werden. Ist dies der Fall, haben Sie das Recht, über die verarbeiteten personenbezogenen Daten informiert zu werden (Art. 15 DSGVO).
  • Wenn die Daten, die sich auf Ihre Person beziehen, unrichtig verarbeitet werden, haben Sie das Recht, Berichtigung zu verlangen. Stellen Sie fest, dass die Daten unvollständig verarbeitet werden, können Sie die Vervollständigung der Daten verlangen (Art. 16 DSGVO).
  • Sie haben das Recht zu verlangen, dass sich auf Ihre Person beziehendende Daten unverzüglich gelöscht werden (Art. 17 DSGVO); diesem Verlangen muss entsprochen werden, wenn die in dieser Bestimmung geregelten Voraussetzungen vorliegen.
  • Im Fall, dass die Berichtigung oder Löschung aus wirtschaftlichen oder technischen Gründen nur zu bestimmten Zeitpunkten vorgenommen werden kann, muss die Verarbeitung der betreffenden Daten bis zur Berichtigung oder Löschung eingeschränkt werden (§ 4 Abs. 2 Datenschutzgesetz). Einschränkung der Verarbeitung bedeutet, dass die sich auf Ihre Person beziehenden Daten, von der Speicherung abgesehen, nur mit Ihrer Einwilligung oder aus bestimmten gesetzlich geregelten Gründen weiter verarbeitet werden dürfen.
  • Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, wenn Sie
    1. die Richtigkeit Ihrer verarbeiteten Daten bestreiten und eine Prüfung Ihres Vorbringens durch die Wiener Hofmusikkapelle verlangen,
    2. statt dem Recht auf Löschung unrechtmäßig verarbeiteter Daten die Einschränkung der Datenverarbeitung bevorzugen,
    3. die Daten für Ihre Rechtsansprüche benötigen und daher nicht möchten, dass die Wiener Hofmusikkapelle diese löscht, obwohl es sie für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr benötigt (Art. 18 DSGVO).

Wir ersuchen Sie, Auskunftsbegehren gem. Art. 15 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) an folgende E-mail-Adresse zu richten: office@hofmusikkapelle.gv.at

Die Wahrnehmung dieser Rechte ist für Sie mit keinen Kosten verbunden.

Allerdings kann bei offenkundig unbegründeten oder — insbesondere im Fall von häufiger Wiederholung — exzessiven Anträgen ein angemessenes Entgelt unter Berücksichtigung der Verwaltungskosten verlangt werden, oder von der Erledigung Ihres Antrags Abstand genommen werden.

Beschwerde bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde – das ist in Österreich die Datenschutzbehörde -, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Ihre Person betreffenden Daten gegen die Datenschutz-Grundverordnung verstößt (Art. 77 DSGVO).

Verantwortliche Stelle

Die Wiener Hofmusikkapelle entscheidet über die o.a. Zwecke und die Mittel der Datenverarbeitung und ist somit Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Z 7 DSGVO.

Kontakt:

Wiener Hofmusikkapelle
Hofburg-Schweizerhof
1010 Wien
E-Mail: office@hofmusikkapelle.gv.at

Datenschutzerklärung betreffend Facebook

Detaillierte Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung betreffend Facebook.