Wiener Hofmusikkapelle, Seit 1498. Zur Startseite
Seitenpfad
Inhalt

Johanna Doderer

"Friedensmesse" (Auftragskomposition)

Wiener Sängerknaben, Mitglieder des Orchesters und des Herrenchors der Wiener Staatsoper, Choralschola der Wiener Hofburgkapelle, Johannes Ebenbauer, Wolfgang Kogert

 

Johanna Doderer, "Friedensmesse"
Auftragswerk für die Wiener Hofmusikkapelle

Die heute in Wien lebende zeitgenössische Komponistin wurde 1969 in Bregenz geboren. Sie hat in Graz bei Beat Furrer und anschließend in Wien bei Erich Urbanner Komposition und Musiktheorie, sowie Film- und Medienkomposition bei Klaus Peter Sattler studiert.

Ihr Schaffen umfasst u.a. kammermusikalische Werke, Orchesterwerke aber auch Musiktheater. Besonders intensiv setzt sich Johanna Doderer mit der Oper auseinander: So schrieb sie bereits Werke u.a. für die Wiener Staatsoper, das Theater Erfurt, das Gärtnerplatztheater (München) und das Theater an der Wien.

Nach ausführlichem Studium der Kompositionstechniken der zeitgenössischen Musik hat Johanna Doderer eine eigene kompositorische Sprache gefunden, die ihre Kraft aus dem Wechselspiel mit den Grenzen der Tonalität schöpft, ohne tonale Musik auszuschließen.

2014 wurde Johanna Doderer mit dem Ernst-Krenek-Preis ausgezeichnet, der alle zwei Jahre als höchste Auszeichnung der Stadt Wien an Komponist:innen und Musikschriftsteller:innen vergeben wird.

Mit der Friedensmesse, die als Auftragswerk für die Wiener Hofmusikkapelle 2024 in der Hofburgkapelle uraufgeführt wird, widmet sich nun Johanna Doderer auch der geistlichen Musik, die einen zunehmend größer werdenden Platz in ihrem Schaffen einnimmt. Unter anderem komponierte sie bereits ein Salve Regina, so wie „Kyrie und Segen“ im Jahr 2023 für das Stift Seckau. Agnus Dei und Credo der Friedensmesse verarbeitet die Komponistin im Rahmen der Opernproduktion „SANCTA[Arbeitstitel]“, die 2024 am Mecklenburgischen Staatstheater, der Staatsoper Stuttgart und bei den Wiener Festwochen aufgeführt wird. Die Friedensmesse wird in der mehr als 525-jährigen Geschichte der Hofmusikkapelle das erste Auftragswerk sein, das von einer Frau komponiert wurde.

red. Sebastian Bürger

 

Dirigent: Johannes Ebenbauer
Organist: Wolfgang Kogert
Chor: Wiener Sängerknaben, Mitglieder des Herrenchors der Wiener Staatsoper und Choralschola der Wiener Hofburgkapelle
Orchester: Mitglieder der Orchesters der Wiener Staatsoper

Zelebrant: Peter Schipka

 

Kartenreservierung unter  office@hofmusikkapelle.gv.at

Der Online-Kartenverkauf erfolgt über Culturall:

Karten online kaufen (Culturall)

Posaunen und Querflöten der Wiener Philharmoniker